Dorn-Breuss-Therapie

Ziel der Dorn-Breuss-Therapie

Die Dorn Breuss-Therapie ist eine aktive Gelenkbehandlung an der Wirbelsäule und den Extremitäten. Dabei werden Sehnen und Bänder nicht überdehnt. Dank dieser speziellen Wirbelsäulentherapie ist es möglich fehlgestellte Wirbel oder Gelenke mit sanftem Druck und während der Bewegung des Gelenks wieder richtig zu positionieren.

Die Wirbelsäule ist der Kern für die Gesundheit des Menschen. Sie ist unser zentrales Stützorgan und schützt unsere Nervenbahnen, welche die übergeordnete Steuerung für alle Funktionen unseres Körpers inne hat. Funktionsstörungen und Schmerzen können sowohl mit Rückenschmerzen einhergehen, als auch durch eine Fehlfunktion der Organe auftreten.

Bezeichnend für unsere hektische Zeit sind zu wenig Bewegung, Fehler in der Haltung und falsche Belastungen der Gelenke. Das äußert sich öfters in einer Veränderung der ansonsten symmetrischen Wirbelkörper der Wirbelsäule. So entsteht eine Verschiebung der Wirbel aus ihrer idealen Haltung. Dadurch entstehen Blockaden und Schmerzen.

Schon bei der kleinsten Blockade der Wirbel können die Nervenimpulse blockiert sein und sich mit Missempfindungen zeigen. Früher oder später kann dies im Rückenmark zu Falschinformationen führen und die Organe können sich nicht mehr regenerieren.

Bei der Dorn Breuss-Therapie lege ich den Schwerpunkt auf die statische Wiederherstellung der Wirbelsäule und deren Gelenke. Mit der Technik der Wirbelsäulentherapie werden Ungleichheiten und Verschiebungen des Knochengerüstes gefunden und mit gezieltem Druck, durch Eigenbewegungen des Patienten sukzessive wieder hergestellt. So werden schmerzhafte verschobene Wirbelgelenke wieder in ihre normale Position gebracht.

Durch die Dorn Breuss-Methode fühlt sich der Patient nach der Behandlung schnell wieder fit, agiler und die Lebensfreude kehrt zurück.

Anwendung / Diagnosemöglichkeiten

    • Funktionelle Störungen innerer Organe- und Organsysteme
    • Schulter-Nacken-Arm-Schmerzen
    • Lendenwirbelsäulenschmerzen
    • Hexenschuss
    • Beschwerden im Bereich des Kreuz-Darmbeingelenkes (ISG)
    • Beschwerden bei funktionellem Beckenschiefstand
    • Schmerzhafte Rückenbeschwerden
    • Arthrosen der Gelenke
    • Kopfschmerzen, die vom Nacken ausstrahlen
    • Migräne
    • Schwindel
    • Ohrgeräusche
    • Gefühl von Energiemangel